top of page

Der Bolt-Wert: Wie effizient ist deine Atmung?

Aktualisiert: 26. Juli 2023


Gute Atmung ist ein Gefühl der Freiheit

Hallo, ich bin Jonas Zimmerschied. Lange Zeit habe ich nicht auf meine Atmung geachtet, bis ich merkte, wie sehr sich das viele Sitzen während der Schulzeit auf diese auswirkte. Oft litt ich unter trockenem Reizhusten und bemerkte, dass ich häufig durch den Mund atmete. Wie die meisten Menschen habe ich die Atmung immer als selbstverständlich betrachtet. Im Laufe meiner Tätigkeit als Personal Trainer hat mich das Thema Atmung immer mehr fasziniert. Dabei stieß ich auf den Bolt-Wert, ein einfaches und praktisches Werkzeug, um meinen Fortschritt in diesem Bereich sichtbar zu machen. In diesem Beitrag möchte ich dir gerne den Bolt-Wert vorstellen und wie er mir geholfen hat, meine Atmung zu verbessern, das Schnarchen zu reduzieren und meinen ständigen Reizhusten zu "heilen".


Der Bolt-Wert ist sowohl ein Test als auch eine Übung. Vor allem aber hilft er dir dabei, den Erfolg deines Atemtrainings sichtbar zu machen und dein aktuelles Trainingsniveau einzuschätzen.


Das erfährst du in diesem Blogbeitrag.

 

Was genau ist der Bolt-Wert?


Wissenschaftler entwickelten den BOLT-Wert, um eine zuverlässige Einschätzung der Atemmechanik zu ermöglichen. Dieser Test misst die Zeitdauer zwischen einer sanften Ausatmung und dem ersten Verlangen nach einer erneuten Einatmung. Er gibt Aufschluss darüber, wie empfindlich die Rezeptoren im Gehirn auf den Anstieg des CO2-Gehalts im Blut reagieren, während wir den Atem anhalten. Je sensibler diese Rezeptoren reagieren, desto früher verspüren wir den Drang, wieder zu atmen. Der BOLT-Wert liefert somit eine wichtige Information über die Atemempfindlichkeit und kann uns dabei helfen, unsere Atmung besser zu verstehen und zu verbessern.


Ablauf des Bolt-Wertes


Ablauf des Bolt-Tests

Der Ablauf ist relativ einfach. Allerdings solltest du dir ausreichend Zeit nehmen und den Test nicht hastig nebenbei erledigen. Idealerweise absolvierst du den Test jeden Morgen nach dem Aufstehen, um eine vergleichbare Ausgangssituation zu haben. Viel Spaß dabei! Unter "So effizient ist deine Atmung nach dem Bolt-Wert" findest du Einstufungen zu deinem Ergebnis.


  1. Setze oder lege dich hin und atme normal durch die Nase ein und wieder aus bis du dich entspannt fühlst. Atme sanft aus, halte dir die Nase zu und halte die Luft an. Sobald du die Luft anhältst stoppst du die Zeit.

  2. Halte den Atem nur so lange an, bis du einen leichten Atemreiz spürst. WICHTIG: Beachte, dass es sich hierbei nicht um eine Herausforderung handelt! Um den Test möglichst genau durchzuführen, atme wieder ein, sobald du das erste deutliche Verlangen nach einer Einatmung verspürst.

  3. Nehme dann deine Hand von der Nase, stoppe den Timer und atme normal weiter. Wenn du einen tiefen Atemzug nehmen musst oder dein Atem nach dem Test unregelmäßig wird, hast du den Atem zu lange angehalten.

Wie kannst du den Bolt-Wert für dich nutzen?

Bitte beachte, dass der BOLT-Wert in erster Linie ein Test ist, den du nutzen kannst, um deine aktuelle Situation zu bestimmen. Sobald du deinen aktuellen Stand kennst, kannst du Maßnahmen ergreifen, um deinen Wert zu verbessern. Im Folgenden findest du weitere Informationen dazu. Beginne damit, dir beispielsweise 5 Minuten pro Tag Zeit für eine Atemübung zu nehmen und beobachte, wie sich das Ergebnis des BOLT-Wertes verbessert. Ich bin gespannt, welche Fortschritte du erzielen kannst!


So effizient ist deine Atmung nach dem Bolt-Wert

Effiziente Atmung = Gute Leistung

Hier ist eine grobe Einschätzung deiner Leistungsfähigkeit mit geschlossenem Mund basierend auf deinem BOLT-Wert. Diese Einschätzungen geben dir eine ungefähre Vorstellung davon, welche Belastungen du ohne Mundatmung bewältigen kannst.



  • Wenn dein BOLT-Wert 5 Sekunden beträgt, ist deine Fähigkeit zum normalen Gehen ernsthaft beeinträchtigt. Treppensteigen stellt eine Herausforderung dar - du musst alle drei bis vier Schritte anhalten, um dich auszuruhen.

  • Wenn dein BOLT-Wert 10 Sekunden beträgt, bist du in der Lage, langsam zu gehen.

  • Wenn dein BOLT-Wert 20 Sekunden beträgt, kannst du schnell gehen oder leicht joggen.

  • Wenn dein BOLT-Wert 30 Sekunden beträgt, kannst du mit mittlerem bis schnellem Tempo laufen.

  • Wenn dein BOLT-Wert 40 Sekunden beträgt, bist du in der Lage, schnell zu rennen.


Innerhalb von sechs bis acht Wochen kann sich dein BOLT-Wert um 10 bis 15 Sekunden erhöhen, was zu einer erheblichen Verbesserung deiner Leistungsfähigkeit führt. Wie effizient ist deine Atmung?


In drei Schritten zu einem höheren BOLT-Wert

Im Folgenden findest du eine kurze Anleitung zu den drei Schritten, die nötig sind, um deinen BOLT-Wert zu erhöhen, deine Atmung zu verbessern und somit deine Gesundheit zu fördern.


Stoppe Kohlendioxideinbußen!

  • Atme Tag und Nacht durch die Nase. Vermeide es zu seufzen. Ein Seufzer alle paar Minuten reicht aus, um eine chronische Hyperventilation aufrechtzuerhalten. Daher ist es wichtig, dass du Seufzer unterdrückst oder ihnen entgegenwirkst, indem du schluckst oder die Luft anhältst. Wenn dir erst im Nachhinein auffällt, dass du geseufzt hast, halte deinen Atem zehn bis fünfzehn Sekunden lang an, um den Verlust an Kohlendioxid auszugleichen.

  • Vermeide tiefe Atemzüge beim Gähnen oder wenn du sprichst. Menschen mit einem niedrigen BOLT-Wert sind oft müde und gähnen sehr oft. Versuche, während des Gähnens nicht tief Luft zu holen. Wenn du viel im Beruf sprechen musst, achte darauf, dass deine Atmung beim Sprechen nicht zu hören ist. Wenn du bemerkst, dass du beim Sprechen hörbar atmest, sprich langsamer und in kürzeren Sätzen und atme zwischen einzelnen Sätzen ruhig durch die Nase.

  • Beobachte deine Atmung den ganzen Tag über. Eine gute Atmung im Ruhezustand sollte weder sichtbar sein noch Geräusche machen.


Nutze dein neues Wissen und mache daraus das Beste für deine Gesundheit. Verwende den Test, versuche nur noch durch die Nase zu atmen und mache dir die Atmung bewusst. Damit tust du bereits viel Gutes für dich selbst!

Falls du Schwierigkeiten mit deiner Atmung hast, häufig schnarchst oder vermehrt durch den Mund atmest und Unterstützung bei der Veränderung benötigst, zögere nicht, dich bei mir zu melden. Ich stehe dir gerne zur Seite. Viel Spaß beim Üben!

Falls dir der Beitrag gefallen hat oder du Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

96 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page